home · Das Programm · Hypertonie · Dr. Spintge · Downloads · Links · Aktuell · Bezug · Presse · Impressum  
  Stress Killer ...
 
· Medizinisches
· Körperliches
· Seelisches



 
Zur Lage der Frau

Immer mehr Frauen leiden an Hypertonie. Wissenswertes über frauenspezifische Faktoren weiter >>

 


Ein-Minuten-Stresskiller

Stress Killer Nr. 1: Stress sofort angehn.
Stress-Killer Nr. 2: Tief durchatmen.
Stress Killer Nr. 3: Nochmal tief durchatmen und die
eine oder mehrere der folgenden Übungen machen:


Gähnen
Yogaübung, löst körperliche Verkrampfungen und seelische Blockaden: Gähnen Sie so herzhaft wie möglich und sagen Sie laut "Ahh" dabei und strecken und räkeln Sie sich - wie eine Katze!

Gesicht entspannen
Viel (soziale) Spannung sitzt in den Gesichtsmuskeln. Diese Übung eignet sich daher besonders vor, während und nach Meetings, unangenehmen Begegnungenund verspannten Kontakten: Kiefer lockern, Unterkiefer leicht hin- und herschieben, zwei- dreimal die Zunge fest hinter den vorderen Schneidezähnen an den Gaumen pressen und loslassen. Die Gesichtsmuskulatur durch Grimassenschneiden anspannen, loslassen und in ein freundliches Lächeln übergehen. Mehrmals wiederholen!

Stress abschütteln
Mit leicht gebeugten Knien stehen und von oben nach unten, von den Füßen bis zum Kopf ausschütteln: Die Übung lockert die Muskeln und regt die Durchblutung an.

Der Entspannungs-Punkt
Pressen Sie die Fingerspitzen mit leichtem Druck gegen die Schläfen. An die Akupressur angelehnt, wirkt diese Mikromassage schmerzlindernd und entspannt die Nackenmuskulatur.

Fließendes Wasser
Wenn Sie warmes Wasser über Ihre Hände und Unterarme laufen lassen, stimulieren Sie die Blutzirkulation, Sie fühlen sich sich wohl und entspannt. Wenn Sie viel Zeit haben: Nehmen Sie ein warmes Bad, einige beruhigende Essenzen dazu … und legen Sie sich danach hin Wirkt Wunder!

Special: Happyologie

Lachen senkt Blutdruck und Blutzuckerspiegel, baut Ärger und Angst ab, hellt die Stimmung auf und stärkt unser Immunsystem. Wenn wir in brenzligen Situationen lachen, verlangsamen wir den Ausstoß der Stresshormone Adrenalin und Cortisol und damit auch den Herzschlag – die Muskeln entkrampfen sich. Eine Minute Lachen kann 45 Minuten Entspannungstraining ersetzen und wer viel lacht, lebt gesünder. Wie das geht und wie ein "Sechs Stufenplan zum Glück" aussieht, erfahren Sie in unserem Special Happyologie >>