home · Das Programm · Hypertonie · Dr. Spintge · Downloads · Links · Aktuell · Bezug · Presse · Impressum  
  making of ...
 
 
Interview mit Dr. med. Ralph Spintge

Der Arzt, Anaesthesist und Professor für MusikMedizin über Musik als substantielle Hilfe zur Selbsthilfe

weiter >>

 




 
Dr. Ralph Spintge

ist Chairboarder und Mitveranstalter des
1. Internationalen Kongress für Musik in Therapie, Medizin und Beratung >>

 

The Making Of

Bis ein musikmedizinisches Programm wie "Bluthochdruck erfolgreich senken" erscheinen kann, arbeitet ein eingespieltes Team viele Monate hinter den Kulissen: Verleger und Lektor. Autor und Produzent, korrespondierende Ärzte, Psychologen und MusikMediziner, Komponisten, Texter und Musiker, Sprecher, Tontechniker, Grafiker, Programmierer und Betatester


Konzept und Know How

Am Anfang steht immer eine Idee, dann kommt das Know How dazu. Und in Sachen MusikMedizin macht Dr. med. Ralph Spintge keiner etwas vor. Als Lltd. Abteilungsarzt für Algesiologie und interdisziplinärer Schmerztherapie kennt er die Probleme der Patienten. Als Hochschullehrer und Vorsitzender der International Society for MusicMedicine ist er forschend tätig, als Autor und Chairboarder von Energon, dem psychologisch-medizinischen Musikprogramm, hat er wertvolle Erfahrung mit therapeutischen Medien gesammelt.

In Sachen Musik als Medizin kennt sich Dr. med Ralph Spintge, Professor für MusikMedizin, Ltd. Abteilungsarzt für Algesiologie und interdisziplinäre Schmerztherapie, bestens aus weiter >>

Studio und Produktion

Ein großer Teil der heutigen Musikproduktion entsteht heute am Rechner. Am Computer wird komponiert, geschrieben und gestaltet, über das Internet werden die verschiedenen Entwürfe ausgetauscht und korrigiert. Auch die Aufnahmen der Stimmen und akustischen Instrumente erfolgt digital. So kommt es, daß insgesamt sechs verschiedene Studios an der Produktion von "Bluthochdruck erfolgreich senken" beteiligt waren ... weiter >>