home · Das Programm · Hypertonie · Dr. Spintge · Downloads · Links · Aktuell · Bezug · Presse · Impressum  
  Hypertonie ...
 
· Medizinisches
· Körperliches
· Seelisches



 
Zur Lage der Frau

Immer mehr Frauen leiden an Hypertonie. Wissenswertes über frauenspezifische Faktoren weiter >>

 

Bluthochdruck erfolgreich senken

Eigentlich ganz einfach: Das Herz drückt Blut in die Arterien, die ihrerseits versuchen, diesem Druck zu widerstehen. Und je höher der Blutdruck, umso schwerer ist es für das Herz, dagegen anzupumpen.

Bluthochdruck ist weit verbreitet und ziemlich raffiniert, denn am Anfang merken die Betroffenen nichts von ihrer Störung. Aber keine Panik: Hier erfahren Sie, was Sie tun können, um Bluthochdruck erfolgreich zu senken.


Medizinische Faktoren

Jeder 5. Erwachsene in Deutschland leidet unter Bluthochdruck (Hypertonie), ungefähr ein Viertel der Betroffenen weiß jedoch nichts davon. In fast 90 Prozent aller Fälle handelt es sich bei der Diagnose Bluthochdruck um eine primäre oder essenzielle Hypertonie. Essenziell bedeutet: Keine klare Ursache feststellbar. Bei einer sekundären Hypertonie liegt dagegen eine eindeutige Ursache zugrunde, wie z.B. eine Nierenerkrankung weiter >>

Körperliche Faktoren

Häufig kann eine Veränderung Ihrer Lebensgewohnheiten helfen, vor allem im Anfangsstadium und bei leichter Hypertonie. So geht man heute davon aus, dass eine Gewichtsabnahme von 5 kg eine Blutdrucksenkung um ca. 10 mmHg bewirkt. Ähnliches gilt für die Einschränkung von übermässigem Kochsalz, Alkohol und Nikotin. Auch regelmäßige Bewegung kann den Blutdruck günstig beeinflussen weiter >>

Seelische Faktoren

Ruhe, Ausgleich und weniger Stress senken den Blutdruck. Hier sind Entspannungstechniken wie Yoga oder Autogenes Training zu empfehlen, ausgesuchte Übungen und Musik. Darüberhinaus reagieren Herz, Kreislauf und Blutdruck äusserst sensibel empfindlich auf Gefühle - Ihre Gefühle weiter >>